Nackenschmerzen zählen mit zu den häufigsten Beschwerden und Erkrankungen in der Orthopädie. Man kann die Schmerzen mit Hilfe von einem Reizstromgerät heute recht wirkungsvoll lindern.

Frau mit NackenschmerzenNackenschmerzen und ihre Ursachen

Nackenschmerzen entstehen meist aufgrund der Fehlbelastungen in der Halswirbelsäule. Dadurch werden die Wirbel beansprucht und die Schmerzen strahlen in den Bereich des Nackens aus. Auch Abnutzungen sind hier die Folge. Es kommt zu Muskelverhärtungen und auch -verspannungen.

Solche Beschwerden haben vor allem Menschen, die im Büro am Computer arbeiten, aber auch durch Zugluft kann es zu Nackenschmerzen kommen. Die Schmerzen halten leider oft länger an. Selbst in akuten Fällen können diese bis zu 2 Wochen anhalten. Als chronisch werde die Beschwerden dann bezeichnet, wen sie über mehr als 3 Monate andauern. Solche chronischen Schmerzen im Nacken können auch durch Unfall oder rheumatische Erkrankungen entstehen.

Man unterscheidet hier zunächst die axialen Schmerzen, die Im Bereich der Halswirbelsäule auftreten und bis in die Schultern reichen. Radikuläre Schmerzen strahlen bis in die Nervenbahnen aus. Sie reichen in den Kopf und auch bis in die Arme. Diese Beschwerden machen sich oft durch ein unangenehmes Kribbeln bemerkbar. Nackenschmerzen können die Lebensqualität erheblich beeinflussen.

Behandlung von Nackenschmerzen mit einem Tensgerät

NackenmassageDie Behandlung von Nackenschmerzen mit Hilfe der Tenstherapie kann mit 2 oder vier Elektroden erfolgen. Wenn die Schmerzen bis Indie Schultern ausstrahlen, empfiehlt sich die Anwendung mit vier Elektroden. Es handelt sich hierbei um eine elektromedizinische Reizstromtherapie, welche der Muskelstimulation und der Schmerzreduzierung dient.

Die transkutane elektrische Nervenstimulation arbeitet mit der Wirkung elektrischer Impulse. Nebenwirkungen oder Schmerzen treten bei der Behandlung nicht auf. Die Schmerzen werden mit der Hilfe der Elektroden gelindert, die man auf die schmerzenden Hautstellen klebt. Dadurch wird eine Stimulation der Nervenbahnen im Schmerzgebiet vollzogen. Die Elektroden geben feine elektrische Ströme ab und hemmen die Weiterleitung der Schmerzen.

Im Gehirn werden durch die Stimulation Botenstoffe freigesetzt, die zur Verringerung der Schmerzen beitragen können.
Diese Tenstherapie zur Verringerung der Beschwerden im Nackenbereich kann gut zuhause vollzogen werden. Die Geräte werden vom Arzt verordnet und die Kosten auch von den gesetzlichen Kassen getragen.

TheraphieBei Nackenschmerzen verringert sich die Beweglichkeit der Muskulatur im entsprechenden Bereich. Dies führt dazu, dass die Brustwirbelsäule immer steifer und unbeweglicher wird. Hier liegt die eigentliche Schmerzursache. Durch die Tensbehandlung werden die entsprechenden Nerven im Gewebe gereizt. Es werden Signale an das Rückenmarkausgesendet, wodurch die Weiterleitung der Schmerzen ins Gehirn unterbrochen wird. Im Gehirn werden verschiedene Botenstoffe freigesetzt, sodass die Nackenschmerzen reduziert wird.

Die optimale Behandlungsdauer mit Tensgeräten wird bei nackenschmerzen auf 30 bis 40 Minuten gesetzt. Die Einstellung der Geräte sollte genau nach Anweisung erfolgen. Hier ist speziell auf die Stromstärke zu achten. Die handelsüblichen Geräte bieten hier verschiedene Programme auch für den Bereich der Schultern und des Nackens an.